Zehn seiner Subsistenzkühe erlitten einen Stromschlag und starben

0 78

Der Vorfall ereignete sich am Samstag in der Straße 12193 im Stadtteil Akkapı im zentralen Bezirk Seyhan. Dem Argument zufolge wurden im Stall des Züchters Necati Kaymaz 10 Rinder, darunter 6 trächtige, durch Stromschläge getötet.

Kaymaz unterbrach den Strom, als er das Geräusch seiner Tiere hörte, aber sie kamen alle ums Leben. Als kommunale Gruppen tote Tiere aus dem Stall entfernten, sagte Hirte Necati Kaymaz, sein einziger Lebensunterhalt seien zehn verendete Kühe.

Kaymaz beschrieb den Vorfall gegenüber dem UAV-Reporter wie folgt: „Meine Tiere erlitten einen Stromschlag und starben. Mein Herd ist ausgefallen. Diese Tiere waren mein Lebensunterhalt. Ich habe ihre Milch verkauft, ich habe aus ihrer Milch Käse gemacht und ihn verkauft. Aber im Moment kann ich nichts tun. Ich kann nichts tun. Ich bitte unsere Regierung um Hilfe. „Ich weiß nicht, was ich vor den Feiertagen tun soll“, sagte er.

Außerdem sagte Kaymaz, er habe nur noch 3-4 Hühner und keine anderen Tiere.

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.

This website uses cookies to improve your experience. We'll assume you're ok with this, but you can opt-out if you wish. AcceptRead More